Letzter Beitrag

Erster richtiger Härtetest: Club Italia bezwingt FSV Hansa mit 2:1

05. September 2016 – Bericht der Berliner Woche zum Auswärtsspiel bei FSV Hansa 07 Berlin e.V.

Der Club Italia hat den ersten richtigen Härtest der neuen Saison mit Bravour gemeistert: Die Truppe um Trainer Thomas „Icke“ Häßler setzte sich in einer kampfbetonten und gutklassigen Partie mit 2:1 (0:0) beim FSV Hansa 07 in Kreuzberg durch und bleibt in der Fußball-Bezirksliga Staffel eins verlustpunktfrei.

„Ja, das war heute in der Tat unser erster richtiger Härtetest in dieser Saison“, attestierte Häßler nach der Partie im Wrangelkiez am 4. September. „Hansa hat eine richtig gute Mannschaft und das hatte ich, wenn ich ehrlich sein darf, so nicht erwartet. Deshalb war es eine spannende und offene Partie, in der meine Jungs richtig gefordert waren und ihre Sache wirklich gut gemacht haben.“

Das Spiel nahm Fahrt auf

Knapp 100 Zuschauer sahen schon in der ersten Halbzeit eine flotte Partie, auch wenn sich beide Teams noch abtasteten. Nach dem Seitenwechsel nahm das Spiel dann richtig Fahrt auf und entwickelte sich zu einem gutklassigen Duell mit zwei Teams auf Augenhöhe. Allerdings brauchte es einen Elfmeter, bevor das erste Tor fiel: Hansa-Kapitän Moritz Fröhlich Gildhoff hatte Italias Angreifer Ronaldo Melo Cavalcante im Strafraum gefoult, so dass dem guten Schiedsrichter Daniel Michael Klukas gar keine andere Wahl blieb, als auf den Punkt zu zeigen. Italias Giulio Rosati verwandelte sicher zur Gästeführung (65. Minute). Doch die Antwort der Kreuzberger, die ebenso wie der Club Italia ihre ersten beiden Saisonspiele gewonnen hatten, folgte prompt: Doch FSV-Angreifer Nico Benz scheiterte aus aussichtsreicher Position an Italia-Schlussmann Luca Sammartano. Nur zehn Minuten später war es erneut der quirlige Benz, der sich im Dribbling gegen die Italia-Abwehr durchsetzen konnte, aus halbrechter Position aber erneut in Sammartano seinen Meister fand. In der 82. Minute schien die Partie entschieden: Im Anschluss an einen Freistoß setzte sich erneut Giulio Rosati im Kopfballduell gegen seine Gegenspieler Jesko Borchert und Daniel Bignamou durch und verlängerte das Leder unhaltbar zum 2:0 ins Hansator. Doch die Gastgeber warfen noch einmal alles nach vorn: Zunächst scheiterte der eingewechselte Sebastian Semling am starken Gästekeeper, bevor der ebenfalls eingewechselte Momodu Bangura bereits in der Nachspielzeit mit dem Kopf zumindest noch den Ehrentreffer markieren konnte.

Mit dem Sieg zufrieden

„Ich bin mit dem Sieg und der Art und Weise, wie er zustande gekommen ist, hochzufrieden“, erläuterte Häßler. „Man darf nicht vergessen, dass wir erst am Freitag bei ziemlich drückenden Temperaturen ein Freundschaftsspiel gegen Hertha BSC hatten. Und das hat uns heute auch noch in den Beinen gesteckt.“ Die Partie gegen den Bundesligisten war übrigens mit 0:12 verloren gegangen.

Mit drei Siegen aus drei Partien, neun Punkten und 14:2 Toren hat sich der Club Italia in der Spitzengruppe der Bezirksliga festgesetzt. Die Teams auf Platz eins und zwei, der 1. FC Lübars und der FC Brandenburg, werden wohl die ärgsten Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg sein. „Icke“ Häßler abschließend: „Wir wollten gut aus den Startlöchern kommen. Und das ist uns mit drei Siegen gelungen. Jetzt wollen wir uns oben festbeißen. Und dann schauen wir einfach mal, wohin in dieser Saison die Reise noch gehen wird.“ min

____________________________________________________________________________________________

© http://www.berliner-woche.de/

Aktuelles

teaser_sponsor_clean

Club ItaliaVSSV Berliner VB
25 Sep 2016 - 14:00Spandauer Damm 150, 14050 Berlin

SMS-Aktion

Newsletter Anmeldung

Tabelle - 1. Mannschaft Bezirksliga St. 1

Team SU N TD PKT
1 1. FC Lübars 4 0 0 15 12
2 FC Brandenburg 3 1 0 14 10
3 Club Italia 3 1 0 12 10
4 FSV Hansa 07 3 0 1 7 9
5 SF Charl.-Wilm. 3 0 1 6 9
6 FC Liria 2 1 1 1 7
7 Grünauer BC 1917 2 0 2 -1 6
8 Friedrichshagener SV 2 0 2 -2 6
9 BerlinerVB 49 2 0 2 -7 6
10 BSC Eintracht Südring 1 2 1 0 5
11 TB Berlin II 1 1 2 -2 4
12 Hertha BSC III 1 0 3 0 3
13 SV Stern Britz 1 0 3 -4 3
14 FK Srbija 1 0 3 -7 3
15 TSV Lichtenberg 0 0 4 -15 0
16 VfB Hermsdorf II 0 0 4 -17 0